Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner

Vertragspartner ist die foboxy GmbH (im Folgenden foboxy genannt)

2. Zustandekommen des Vertrags

Wir bestätigen Ihre Buchungsanfrage durch Versand einer Empfangsbestätigung per E-Mail. Nach erfolgtem Zahlungseingang senden wir Ihnen eine verbindliche Auftragsbestätigung zu. Die Empfangsbestätigung Ihrer Buchungsanfrage stellt noch keine Vertragsannahme dar.

3. Widerrufsrecht für Verbraucher (Miete) & Stornierung einer Buchung

Sie können Ihre Buchung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Zugang der Auftragsbestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

foboxy GmbH
Kirchweg 125B
24558 Henstedt-Ulzburg
E-Mail: info@foboxy.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Stornierung einer Buchung nach Ablauf der Widerrufsfrist

Grundsätzlich erstatten wir bei begründetem Storno bis spätestens 28 Tage vor der Veranstaltung 90% des Mietpreises zurück. Zwischen 28 und 14 Tagen werden 50% erstattet. Innerhalb von 14 Tagen vor der Veranstaltung ist eine Rückerstattung nicht mehr möglich.

4. Mietdauer

Die Mietdauer entspricht – sofern nicht anders vereinbart – 1 Tag. foboxy wird die Ware rechtzeitig, spätestens jedoch 2 Werktage vor Beginn der Mietdauer (innerhalb Deutschlands) an den Versanddienstleister zur Express-Zustellung am nächsten Tag übergeben (UPS Express Saver, DHL Express, o.ä.).
Gelangt die Ware aufgrund von Umständen, die der Mieter zu vertreten hat, nicht rechtzeitig an den Bestimmungsort, bleibt der Mieter gleichwohl zur Entrichtung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.

5. Vertragspflichten des Mieters

Der Mieter ist verpflichtet eine korrekte Lieferadresse rechtzeitig an foboxy zu übermitteln. Der letztmögliche Termin zur Übermittlung wird hierbei durch foboxy im Vorwege per E-Mail mitgeteilt und liegt in der Regel zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Bei kurzfristigen Buchungen wird dem Kunden ein zumutbarer Zeitraum gewährt. Sollte der Mieter keine gültige Lieferadresse mitteilen, so gilt die Leistung seitens foboxy trotzdem als vollständig erbracht und der Mieter bleibt gleichwohl zur Entrichtung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.

Die Übergabe an den durch foboxy benannten Versanddienstleister zwecks Rückversand muss am ersten Werktag nach Mietdauerende vollständig erfolgen. Bei durch den Mieter verursachter Überschreitung dieser Übergabefrist werden dem Mieter folgende Säumniszuschläge in Rechnung gestellt:

1. Werktag: 100 €
jeder weitere Werktag: 50 €
(jew. inkl. 19% MwSt)

Der sachgemäße Umgang mit der Fotobox und Ausstattung durch den Mieter ist sicherzustellen. Dazu gehört insbesondere die Beachtung der beigefügten Bedienungsanleitungen. Die Aufstellung ist ausschließlich in trockenen Innenräumen gestattet.
Die Anbringung von Fremdmaterial am Eigentum von foboxy (insbesondere durch Beklebung) ist nicht gestattet.
Beschädigte oder nicht zurückgesendete Bestandteile der Ausrüstung sowie Reinigungskosten werden dem Mieter in Rechnung gestellt.
Eine Weitervermietung an Dritte ist ausdrücklich untersagt.

6. Preise, Zahlungsbedingungen

Der Mietpreis richtet sich nach dem vertraglich vereinbarten Ausstattungpaket und ist in Empfangs- sowie Auftragsbestätigung bindend aufgeführt.

Als Zahlungsweise steht Ihnen folgende Möglichkeit zur Verfügung:

a) Überweisung
Hierfür überweisen Sie uns den Mietpreis nach Erhalt der Empfangsbestätigung an
foboxy GmbH
IBAN: DE98 4401 0046 0182 7154 65
BIC: PBNKDEFF
Bitte geben Sie bei jeder Überweisung unbedingt Ihre Buchungsnummer als Verwendungszweck an.
 
b) Sofortüberweisung
Hierfür nutzen Sie die von uns bereitgestellten Transaktionslinks in Ihren Buchungsdetails.

7. Versand, Verpackung

Die Versandkosten für Deutschland für Hin- und Rücklieferung sind im Mietpreis enthalten. Zur Rücksendung ist das mitgelieferte Rücksendeetikett zu verwenden. Wird das mitgeliferte Etikett nicht verwendet oder bei Fehlen nicht angefragt, so trägt der Mieter die dadurch entstandenen Mehrkosten. Unfreie Rücksendungen werden dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt. Die Ware ist für den Rücktransport mittels der Transportverpackung gegen Schäden zu schützen.

8. Verlust/Beschädigung

Für Verlust oder Beschädigung der Mietgegenstände auf dem Versandweg übernimmt foboxy das volle Risiko. Die Ware ist unmittelbar nach Erhalt zu prüfen und etwaige Schäden unmittelbar (innerhalb 24h) gegenüber foboxy anzuzeigen. Wir bitten Sie, sich in diesem Fall umgehend mit uns in Verbindung zu setzen (info@foboxy.de oder unter Tel. 0800 36 26 990). Spätere Beanstandungen können nicht akzeptiert werden.
Für Beschädigungen der Mietgegenstände trägt der Mieter die Kosten der Reparatur bzw. des Ersatzes bis zu einer Höhe von 150 €. Alle darüber hinaus gehenden Kosten werden von foboxy in vollem Umfang getragen. Dies gilt ab dem Zeitpunkt der Übergabe durch den Kurier bei der Anlieferung bis zur Übergabe an den Kurier bei der Abholung bzw. Rückgabe bei einer Rückgabestelle.
Folgende Schäden sind von dieser Regelung ausgenommen und müssen in vollem Umfang vom Mieter getragen werden:

  1. Schäden, die durch Missachtung der mitgelieferten Anleitungen, Nutzungs- und Sicherheitshinweise (Hier einsehbar) entstanden sind,
  2. Diebstahl oder Verlust der Fotobox oder anderer Mietgegenstände,
  3. Unauthorisierte Öffnung oder Manipulation der Fotobox oder anderer Mietgegenstände,
  4. unsachgemäße oder unzweckmäßige Verwendung.

9. Unvollständige Leistungserbringung

Im Falle unvollständiger Leistungserbringung seitens foboxy (technische Fehlfunktion, o.ä.) beschränkt sich die Haftungsverpflichtung maximal auf den belasteten Mietpreis. Darüber hinaus gehende Ansprüche seitens des Mieters sind ausgeschlossen.

10. Eigentumsvorbehalt

Alle Mietgegenstände bleiben Eigentum von foboxy. Das gilt insbesondere für nicht verwendetes Druckmaterial (Farbbänder und Fotopapier), welches nach der Veranstaltung zusammen mit den anderen Gegenständen zurückgeschickt werden muss. Erst durch den vorgesehenen Ausdruck über die Fotobox geht das bedruckte Material in das Eigentum des Mieters über.

Der USB-Stick geht mit den Fotos der Veranstaltung in das Eigentum des Mieters über. Urheber- und Verwertungsrechte der Fotos bleiben beim Mieter. Zur Leistungserbringung ist es notwendig, dass die geschossenen Fotos zusätzlich zum USB-Stick im internen Speicher der Fotobox verbleiben. Diese werden nicht regulär ausgelesen und automatisch nach der Rückkehr der Fotobox vom Gerät gelöscht. Der Mieter erklärt sich mit dieser Form der Datenspeicherung einverstanden.